AWARDS

Mit der Auszeichnung bzw. Vergabe der Awards sollen Kampfkünstler und Personen ausgezeichnet werden, die sich im Bereich der Kampfkünste verdient gemacht haben. Da es in der Öffentlichkeit keine Möglichkeit gibt, diese Personen bzw. ihre Arbeit hervorzuheben, wurden weltweit sogenannte "Hall of Fame" oder "Hall of Honour" eingerichtet, um diesem Personenkreis die entsprechenden Ehrungen zukommen zu lassen. Darüber hinaus ist dies auch eine sehr gute Möglichkeit, neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen, Menschen, denen man sonst selten begegnet kennen zu lernen und bestehende Kontakte und Freundschaften zu pflegen.

1.

Die Nominierungen müssen rechtzeitig an das Organisations-Sekretariat gesendet werden.

2.

Antrag auf Nominierung kann jeder Kampfkünstler, unabhängig von Stil, System oder Organisationszugehörigkeit stellen

3.

Die Nominierung wird durch das Komitee überprüft, welches dann auch die Entscheidung über die Zulassung trifft.

4.

Bei unbekannten Personen wird der Werdegang überprüft und dann über die Nominierung entschieden. (Dies entfällt, wenn die Nominierung von einem dem Komitee bekannten Großmeister, Meister vorgeschlagen wurde). Bei uns unbekannten Personen ist eine Budo-Vita einzureichen.

5.

Zulassung zur Vergabe des Awards ist dann gegeben, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen und die Zahlung eingegangen ist.

6.

Eine Rückerstattung der gezahlten Gebühren ist nur in Ausnahmefällen, z.B. bei nachgewiesener Krankheit durch ärztliches Attest möglich.

7.

National und International bekannte Großmeister können sich selbst nominieren, über die Zulassung entscheidet das Komitee

8.

Ein Recht auf Nominierung besteht nicht.

9.

Die Awards bleiben jeweils für 3 Jahre gültig, d.h. einen Award in einer höheren Kategorie kann man erst nach 3x Nominierung erreichen.

10.

Der Award muss bei der Veranstaltung persönlich abgeholt, bzw. in Empfang genommen werden. Im Ausnahmefall kann der Award auch vom Nominator entgegengenommen werden.